Lerne die Schönheit und Vielfalt der Natur kennen und dadurch auch schätzen!

Lunzer Schichten in NÖ:

Die Lunzer Schichten erstrecken sich vom namensgebenden Lunz am See bis an die Wiener Stadtgrenze. Auf dieser Seite werden 2 Fundbereiche aus Niederösterreich vorgestellt, die selbst mehrfach besammelt wurden.


Lunz am See, NÖ:

Durch den seit langem eingestellten Steinkohlebergbau rund um Lunz wurden zahllose Pflanzenfossilien weltbekannt. Besonders die Wedel von Pterophyllum, die mit den heutigen Cycas verwandt sind, sind spektakuläre Fundstücke, die in vielen Museumssammlungen vertreten sind. Eigenfunde sind im Wesentlichen nur durch frische Anrisse der Halden durch Windbruch oder Hochwasser möglich. Vielen Dank an Dr. Pott und Dr.Barbara Meller für Bestimmungshilfen !

Alter : Obertrias, Karn, ca. 225 Millionen Jahre

Letzter Besuch : 2011 



Schrambach, NÖ:

Der schon seit langem eingestellten Steinkohlebergbau in Schrambach bei Lilienfeld ist immer im Schatten von der wesentlich berühmteren Fundstelle Lunz gestanden. Zunächst im Jahr 1997 und dann noch einmal im Jahr 2014 wurde eine Halde durch ein Hochwasser angerissen. Durch den lokalen Fossiliensammler (und Orchideenexperten !) Josef L. wurden interessante Stücke geborgen und im Bezirksheimatmuseum Lilienfeld hinterlegt und ausgestellt. Wir haben dann mit Hilfe seiner Angaben bzw. auch gemeinsam den kleinflächigen Fundpunkt mehrmals besucht.

Alter : Obertrias, Karn, ca. 225 Millionen Jahre

Letzter Besuch : 2015 




zur nächsten Pflanzenfossilseite