Mineralien - Fossilien - Natur

Lerne die Schönheit und Vielfalt der Natur kennen und dadurch auch schätzen!

die Gattung Malaxis / Hammarbya - Weichständel:

In dieser Gattung sind in Österreich je nach Auffassung ein oder zwei Arten vorhanden. Als deutscher Gattungsname ist die Bezeichnung Weichständel eingeführt. Die beiden Weichständelarten werden daher auf einer gemeinsamen Seite dargestellt.

Malaxis monophyllus ist in Österreich in allen Bundesländern außer Wien vorhanden.

Die zweite Art – Hammarbya paludosa wird teilweise auch unter Malaxis paludosa geführt. Aktuell (Mai 2021) ist der Name Malaxis paludosa aber in der Datenbank von World Checklist of Selected Plant Families (WCSP) von Kew Gardens  nur als Synonym von Hammarbya paludosa geführt.

Malaxis monophyllus - Einblatt-Weichständel

Blütezeit dieser in der Regel sehr unscheinbaren Orchidee ist im Sommer. Hauptverbreitung auf artenreichen Bergwiesen. Die Orchidee weist entgegen ihren Namen des Öfteren auch 2 Laubblätter auf. Die komplett grün gefärbte Art weist am Blütenstand zahlreiche Einzelblüten in Millimetergröße auf.  


Malaxis monophyllus im Bezirk Lilienfeld


Malaxis monophyllus an anderen Standorten


Hammarbya paludosa - Hammarby-Weichständel

Ein verbreiteter weiterer deutscher Name ist der Sumpf-Weichständel. Teilweise wird die Art auch als Malaxis paludosa geführt. Die Art ist extrem selten, Blütezeit ist im Spätsommer bis Herbst. Vorkommen nur in Mooren zwischen Torfmoos. Die bisher einzige Beobachtung liegt lange zurück, damals hat es noch keine Digitalfototechnik gegeben, die Bilder sind digitalisierte Dias. 

Hammarbya paludosa von anderen Standorten


zur nächsten Orchideengattung