Lerne die Schönheit und Vielfalt der Natur kennen und dadurch auch schätzen!

Lavanttal, Kärnten:

2 Fundbereiche die in der Nähe liegen und auch vom Alter her zusammengehören.

Einerseits die Fischfunde von Oberaigen, und in weiterer Folge Fossilfunde vom Bau des Koralmprobestollens.


Oberaigen, Lavanttal, Kärnten - Fischfunde

Aufschluss in Tongruben, die zumindest beim Letztbesuch noch in Betrieb standen und nur mit Erlaubnis betreten werden dürfen. Inzwischen leider überwiegend eingestellt und verfüllt. Einerseits z.T. reiche Pflanzenfossilfunde (siehe eigene Seite), andererseits in einem Teilbereich auch schöne fossile Fische. Umfangreiche Aufsammlungen durch vor Ort befindliche Privatsammler und inzwischen auch durch Universitäten. Sehr selten Insektenreste. Ganz besonderen Dank an Sammlerfreund A.H. für die Sammelmöglichkeit und die vielen gemeinsamen Stunden in der Grube. Eine wissenschaftliche Bearbeitung der fossilen Fische ist bis jetzt leider nicht wirklich erfolgt. Die Fische sind in einem Gestein vorgekommen, das sich auf dünnste Plättchen aufspalten lies. Die Fischstücke haben z.T. nur Papierdicke und sind deshalb teilweise auf Balsahölzer aufgeklebt.

zur Pflanzenfossilfundstelle


Alter : Badenium, ca. 15 Mill. Jahre

letzter Besuch : 2013





Mühldorf, Deponie des Koralmprobetunnels, Lavanttal, Kärnten

Von 2005 bis 2010 wurde von Mühldorf im Lavanttal ein Probetunnel für den Bau des ÖBB Koralmtunnels mit einer Länge von rund 8 km vorangetrieben. 2010 waren diese Arbeiten beendet. Gleich zu Beginn des Tunnelbaues wurden Mühldorfer Tertiärschichten direkt im Tunnel durchfahren, im Jahr 2009 wurde im Zuge einer Gesteinsdeponierweiterung oberflächlich Mühldorfer Tertiär angefahren und im Haldenbereich extra abgelagert. Dieses Material wurde in den Jahren 2009 und 2010 mehrmals, mit Erlaubnis der örtlichen Bauaufsicht, beprobt. Es sind keine Fundmöglichkeiten mehr vorhanden!

Alter : Badenium, ca. 15 Mill. Jahre

Besuch : 2009 & 2010 



zur nächsten Fossilienseite